25 Jahre MTB Granitbeisser Marathon

in der Region Mühlviertler Alm

Eine Erfolgsgeschichte:
Von bescheidenen Anfängen bis zur Internationalen Großveranstaltung!

ST.GEORGEN AM WALDE: Vor 25 Jahren wurde in der Nachbarsgemeinde Bärnkopf (NÖ) vom sportlichen Urgestein Mag. Herbert Lackner, der Mountainbike-Granitbeisser Marathon aus der Taufe gehoben. Der älteste Mountainbike-Marathon Österreichs hat in den letzten Jahren alle Höhen und Tiefen erlebt und seit dem Jahre 2007 ist das Speichenspektal in der Mühlviertler-Almgemeinde St. Georgen am Walde, ein Höhepunkt im sportlichen Veranstaltungskalender. Viele Höhepunkte wird es auch für den 1. und 2. September 2018 – im Rahmen des Jubiläums „25 Jahre Mountainbike-Granitbeisser Marathon“ in der Europa-Tourismusgemeinde St. Georgen am Walde, Region Mühlviertler Alm, geben.

Ältester Marathon Österreichs hat alle Höhen und Tiefen miterlebt!

„Die Anfänge des Granitbeisser vor 25 Jahren waren nicht einfach. Es gab noch nicht so viele Mountainbiker, welche sich auch der Rennszene zugehörig fühlten. Aber das Interesse am Mountainbiken wuchs Jahr für Jahr rasant“, beschreibt Mag. Herbert Lackner seine nicht einfache Aufbauarbeit in Bärnkopf (NÖ). In Kooperation mit sechs großen Bikeveranstaltern in Österreich wurde auch die TOP-SIX-Österreichwertung in das Leben gerufen und aufgebaut.

Im Jahre 2007 trennte sich der umtriebige Organisator Lackner von seinem Mountainbike-Event und die Nachbarsgemeinde St. Georgen am Walde, vielmehr der Verein Schorschi St. Georgen am Walde, erwarb die Rechte für die Austragung des MTB Granitbeisser, der in der 2.100 Seelengemeinde vom damaligen Organisator Bruno Lumetsberger und seinen vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern, in einer bundesländerüberschreitenden Bikeveranstaltung - in der Region Mühlviertler Alm - aufgebaut wurde.

Jubiläums-Granitbeisser 2018: „Sportlich und Gesellschaftlich ein Großereignis über die Gemeindegrenzen hinaus!“

Wenn am 1. und 2. September 2018 das 25 jährige Jubiläum im Rahmen des MTB Granitbeisser Marathon in St. Georgen am Walde gefeiert wird, dann kann der St. Georgener Organisationsleiter Manfred Buchberger auch wahrlich von einem sportlichen und gesellschaftlichem Großereignis sprechen. Die bereits bekannten Rennstrecken über 80, 44 und 16 Kilometer in der Region Mühlviertler Alm laden wieder zu schweißtreibenden Bike-Wettkämpfen ein. „Der 25. MTB Granitbeisser Marathon wird vom Verein Schorschi St. Georgen am Walde veranstaltet und von rund 300 freiwilligen Helferinnen und Helfern organisatorisch getragen und das agile Organisationsteam steht in Kooperation mit über 120 Grundbesitzern. Daher sprechen wir bei dieser Großveranstaltung auch von einem gesellschaftlichen Großereignis, weil so viele „Freiwillige“ für das gute Gelingen einen Beitrag leisten“, sagt OK-Leiter Buchberger.

Nicht zuletzt gibt es aber auch für die Hobby-Biker der Region Mühlviertler Alm – mit der Sonderwertung der Mühlviertler Alm-Meisterschaft ein weiteres sportliches High-Light: „Unser Hauptsponsor, die Raiffeisenbank Mühlviertler Alm prämiert erstmals auch die Klassensieger mit einer Siegesprämie“, freut sich Organisator Buchberger.

Die Verbindung zwischen Breiten- und Spitzensport ist der Raiffeisen-Bankengruppe OÖ und der Raiffeisenbank Mühlviertler Alm ein besonderes Anliegen. „Seit dem Jahre 2007 wird der MTB Granitbeisser Marathon von Raiffeisen gesponsert und werblich auch begleitet“ berichtet Dir. Hubert Daniel, Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Mühlviertler Alm.

Die Top-Six-Österreich-Cupveranstaltung prämiert die Sieger beim 25. MTB Granitbeisser Marathon in St. Georgen am Walde, im Rahmen der Gesamtsiegerehrung. Stell` dich der wahren Herausforderung! – sechs Termine- ein gemeinsames Ziel: 12. Mai: Maria Lankowitz, 27. Mai: Kürnberg, 23. Juni: Kirchberg, 7. Juli: Pöls, 18. August: Mühldorf i.d. Wachau und 1. September: Granitbeisser St. Georgen am Walde;

Jubiläum wird auch musikalisch gefeiert!

Der St. Georgener MTB Granitbeisser Marathon wird seit dem Jahre 2007 auch von einem Zeltfestprogramm alljährlich musikalisch begleitet. Die Rennteilnehmer, Besucher und Gäste können sich auf ein musikalisches Feuerwerk, mit dem Auftritt der TOP BAND „POPFIVE“ bei der samstägigen Granitbeisser-Party, um 21 Uhr, freuen. „Der musikalische Höhepunkt gipfelt Tags darauf am Sonntag, 2.9.2018, beim Radlerfrühschoppen mit der österreichischen Gruppe „Quintett Juchee“ mit Sepp Mattlschweiger“, sagt Organisationschef Manfred Buchberger, der alle Biker, Radler, Zuschauer und Musikfreunde nach St. Georgen am Walde herzlich einladet.

Anmeldung/Information:
www.granitbeisser.at

 

 

 

Geschäftsleiter Dir. DANIEL Hubert
„Der Hauptsponsor, die Raiffeisenbank Mühlviertler Alm, prämiert zum 25-jährigen Granitbeisser-Jubiläum auch die Klassensieger der Mühlviertler Alm-Wertung mit einer Siegesprämie!“, freut sich Dir. Daniel.

 

Mag. Herbert Lackner
„So sehen Vorbilder aus!“ Der zwischenzeitlich 78- jährige Rentner Mag. Lackner Herbert – er wird auch der Vater des Mountainbike-Granitbeisser Marathon bezeichnet - tritt noch immer aktiv in die Pedale. Als Senior der Mountainbike-Szene ist er auch weltweit auf den Siegesstockerln anzutreffen und 2018 plant er beim „Race Across America“ mit seinen Teambikern ein weiteres Comeback! Lackner: „Wir wollen den Welt Rekord und den bestehenden 4er Staffelrekord in der Klasse 70+ unterbieten.“

 

Organisationsleiter Manfred Buchberger
Manfred Buchberger, Pensionist, Sportkonsulent und umtriebiger Multifunktionär beim Verein Schorschi St. Georgen am Walde, freut sich mit seinem Veranstaltungs-Granitbeisser-Team auf das 25-jährige Bestandsjubiläum, vom 1. bis 2.9.2018. „Diese sportliche Großveranstaltung ist auch eine finanzielle Herausforderung. Daher laden wir auch Firmen und Privatpersonen zu einer Waren- oder Sachspende bzw. zu einer finanziellen Unterstützung ein!“ info@granitbeisser.at